In die Klasse 2b gehen 24 Kinder. Unsere Klassenlehrerin ist Frau Schumacher.

Auf diesem Foto seht ihr Kasi, das Eichhörnchen. Er ist unser Klassentier. Jeden Tag nimmt ihn ein Kind mit nach Hause und schreibt in Kasis Tagebuch, was sie gemeinsam erlebt haben.

 


Ende September war es soweit: Wir durften beim Ernten unserer im Frühling gesetzten Kartoffeln helfen.

... und jeder durfte seine Ernte mit nach Hause nehmen. Vielen Dank, Herr Poschen!


Anfang des Schuljahres haben wir das schöne Wetter für ein Kunst-Projekt draußen genutzt:

The sky is the limit:

Flower Power:


Das war unser 1. Schuljahr:


Auf den nächsten Fotos seht ihr, wie es an unserem Rot-Tag zuging. Wir haben alle rote Anziehsachen angezogen, rote Dinge aufgeschrieben, mit roter Farbe gemalt und natürlich rotes Essen gegessen. Das war ein toller Tag!

Wir beobachten nun Hummeln. Keine Sorge, sie sind sicher in ihrem Kasten verwahrt und wir können mal ohne Gefahr von Nahem sehen, was diese Insekten so machen.

In der Adventszeit machen wir es uns morgens im Kreis gemütlich. Frau Schumacher liest eine Geschichte vor und wir öffnen ein Tütchen im Adventskalender.

Oft bringen Kinder auch selbst gebackene Kekse mit, die wir dabei essen dürfen. Schaut mal, diese Kekse sehen aus wie Kasi!

In einer großen Gemeinschaftsarbeit haben wir die Tür unseres Klassenraums weihnachtlich geschmückt. Der Baum besteht aus lauter Händen von Kindern unserer Klasse und deren Familienmitgliedern.

Vor den Weihnachtsferien haben wir ein großes gemeinsames Frühstück ausgerichtet.

Ende April durften wir beim Kartoffelsetzen helfen. Es war sehr kalt, aber wir haben eine ganze Reihe gepflanzt. Im Herbst kommen wir wieder und helfen bei der Ernte.

 

 

Heute haben wir ein neues Projekt begonnen. Wir waren beim wissenschaftlichen Geflügelhof und haben dort viele verschiedene Hühner angesehen. Guckt mal, wie groß der Hahn war, den wir streicheln durften.

Sogar Kasi durfte ihn streicheln.

 

Und wisst ihr, was ihr hier seht? Das sind 18 Eier, die jetzt zunächst im Schaubrüter des Geflügelhofes vorgebrütet werden. In 19 Tagen kommt der Schaubrüter dann in unsere Klasse und wir können hoffentlich den Küken beim Schlüpfen zugucken. Wir sind schon sehr gespannt!

Am 6.6. ist der Schaubrüter in unsere Klasse eingezogen. Die Mitarbeiter vom Geflügelhof sagen, alle 18 Eier seien befruchtet. Jetzt können wir beobachten, was passiert.

2 Tage später haben die ersten Eier ein Loch. Die Küken hacken es mit ihrem Eizahn in die Schale.

Und jetzt guckt mal, wer uns am Morgen des nächsten Tages begrüßt hat: Racker, unser erstes Küken.

Und wieder am nächsten Morgen sah es so aus:

Dann hatten wir das unglaubliche Glück, während der Schulzeit 3 Küken beim Schlüpfen zusehen zu können.Wir konnten das Livebild außerdem ganz groß auf dem Whiteboard sehen und so auch noch andere Klassen einladen. Das war ein ganz besonderes Erlebnis!

Nachdem die Küken sich 24 Stunden erholt hatten, duften die Kinder der 1b sie auch mal halten.

Alle 18 Küken sind geschlüpft! Wir sind so stolz!

Nun ziehen sie zu diesen Jungs nach Hause, wo sie in einem großen Stall aufwachsen können. Wir werden sie sicher oft besuchen!